Initiation des Projektes

Grundidee des Projektes war es, Nachhaltigkeit und Style zusammen zu bringen. Im Fashionbereich findet dies schon lange statt, für breitere Bevölkerungsschichten läuft Nachhaltigkeit jedoch oft noch unter „Wollpulli“. Die Idee entstand aus einer Zusammenarbeit mit zwei „sustainable“ Fashionlabels einerseits – und Tesla Motors andererseits.

SYNOPSIS FRUIT NOIR

In einem Zyklus von Intimität und Flucht begegnen sich ein klassischer Kinoheld und eine junge Japanerin in stilisierten Neo Noir-Kompositionen. Das Geheimnis der Geliebten ist verborgen - wie das Innere einer dunklen Frucht.

Die ursprüngliche Inspiration kam aus dem asiatischen Film Noir der späten 50er Jahre. Wir wollten nicht mit Models arbeiten, sondern mit Schauspieler:innen Ein Dialog wurde geschrieben, aber nie gesprochen; stattdessen entwickelten wir eine Sprache der Gesten und Blicke. Eine Geschichte über Liebe, Geheimnisse und Verlust.

Nicht in Tokio, sondern in Berlin.

Ablauf

Auf der Grundlage einer von uns erstellten, umfangreichen Materialsammlung aus Bildern, Videos und Texten entschieden wir uns für ein Genrefilm als formalen Rahmen unseres Projektes. Die Strenge eines NEO NOIR Films verlieh unserem übergreifenden Vorhaben einen festen Rahmen. Drei unterschiedliche Ausgangsinteressen wollten hier beachtet werden. Begleitend zur Entwicklung begannen wir, Social Media posts für alle Partner:innen zu entwickeln - jede der Entstehungsphasen sollte auf diese Weise begleitet werden. Explizites Ziel war es hier, über einige gewonnene Filmpreise nicht nur Aufmerksamkeit in der Fachwelt zu erregen, sondern auch positive Social Pedia Postings zu motivieren. Dies funktionierte aufgrund des grossen Erfolgs des Films (Preise u.a. in La Jolla /USA, BFFF/D, CANIFF / Canada) hervorragend.

Begleitend zum Film wurde als weiterer Content ein Making Of Video gedreht – und ausgewertet.