Publikation bei Edinburgh University Press

Unser Sound Artist Budhaditya Chattopahyay hat bei EUP eine Arbeit zum Thema Ambientsound im Film veröffentlicht. Der Herausgeber schreibt: „this book is a ground-breaking exploration of human agency in mediating environmental sounds and the nature of the sonic experience in the Anthropocene.“

Und – man kann es sogar kaufen: https://edinburghuniversitypress.com/book-the-auditory-setting.html

Arbeit mit Cine Reflect System

Gestern, beim „Dialogtag Stärkung von jugendlichem und digitalem Engagement“ für das HIIG und die Kooperative Medienproduktion Berlin haben wir zum ersten Mal hauptsächlich mit dem von DOP Christian Berger weiter entwickelten CRLS System gearbeitet. Dies schafft über einzelne an der Decke angebrachte Reflektoren (rechts oben im Bild) ein natürliches, sehr schönes Licht – ohne dass Stative im Bild stehen – und ohne den sonst üblichen Lichtabfall.. Das wird wohl unsere neue Standardtechnik für alle Livestreams und Panel Talks. gerade wenn wir nicht in einem Studio arbeiten.

Talkshow „Prolonged Perspective“ im Rahmen der LANGEN NACHT DER IDEEN

Am 7.6.2021 wird im Rahmen der „Langen Nacht der Ideen“ vom Auswärtigen Amt die von uns realisierte Talkshow „Prolonged Perspectives“ ab 19 Uhr gestreamt. Es geht neben einer kritischen Auseinandersetzung mit der Institution Humboldt Forum auch um die sehr interessanten Arbeiten der drei Künstler*innen Jeremiah Lemohang Mosese, Priya Basil und Zara Zandieh.  Eine Produktion des Humboldt Forums. Tune in!
Filmproduktion einer Talkshow

Webseite für BERLIN BYTCH LOVE

Unser Dokumentarfilm hat nun eine eigene Webseite: HIER. Alle Infos zum Film, zur Kampagne und zu Festivalteilnahmen werdet Ihr dort auch finden!

PANEL TALK für das Humboldtforum

Am 28.4.2021 sind wir vom Humboldtforum eingeladen worden, einen Panel Talk für die LANGE NACHT DER IDEEN zu realisieren. Mit dabei waren: Priya Basil, Lemohang Jeremiah Mosese and Zara Zandieh, moderiert wurde die Show von Amina Aziz.

Für uns nach vielen kleinen Projekten während der Pandemie endlich einmal die Gelegenheit, wieder grösseres Besteck aufzufahren. Ja – vielen Dank für die Einladung und das tolle Gespräch!

Crowdfundingaktion für BERLIN BYTCH LOVE

Am 1.5.2021, genau zwei Jahre nach Geburt von Luca, started unsere Crowdfundingaktion für die Postproduktion unseres langen Dokumentarfilmes BERLIN BYTCH LOVE.  Hier geht es zur Crowdfundingseite auf Startnext
Uns geht es nicht nur um den Film, sondern darum, insgesamt auf die Situation von Jugendlichen auf der Straße aufmerksam zu machen. So wird ein Teil des Geldes zur weiteren Unterstützung der beiden verwendet werden (der junge Protagonist unseres Films lebt inzwischen wieder auf der Straße) – und idealerweise wollen wir weitere Kunstprojekte für und mit Jugendlichen initiieren, die auf der Straße leben.

Dokumentarfilm

 

Langer Dokumentarfilm BERLIN BYTCH LOVE in der Postproduktion

 

Über zwei Jahre lang haben wir ein jugendliches Liebespaar, das ein Kind erwartet hat, vom Weg aus der Obdachlosigkeit in eine eigene Wohnung dokumentarisch begleitet. Wir haben ohne Interviews und Offtext gearbeitet und in ca. 35 Drehtagen ist ein sehr intimer, genau beobachteter Film entstanden, der bewusst spielfilmhafte Züge trägt.

Gegenwärtig haben wir einen ersten knapp zweistündigen Rohschnitt und unser Ziel ist es nun, in der Postproduktion einen kompromisslosen Film fertig zu stellen, der zunächst auf Festivals und später beispielsweise bei arte laufen wird.

 

MUSIKVIDEODREH FÜR ARDEN

Heute haben wir den Dreh für das erste Musikvideo von ARDEN abgeschlossen. Wir hatten einen kalten, aber wunderschönen Dreh in Mecklenburg. Wegen der Pandemie diesmal mit ganz kleinem Team….

Setfoto Musikvideodreh auf freiem Feld